Skip to main content

Search

Items tagged with: Tracking


 
Schon wieder eine #Stellenausschreibung

Webentwickler:in mit Schwerpunkt Frontend in Voll- oder Teilzeit für taz.de ab sofort gesucht


Die #taz war die erste online lesbare #Tageszeitung Deutschlands. Sie bietet nach wie vor alltäglich die Möglichkeit Dinge anders zu machen und ist immer noch #Konzern-unabhängig.
Willst Du mit uns die zunehmend digitale #Zukunft des #Journalismus gestalten? Wir bieten ein kooperatives #Umfeld, das Raum für #Weiterentwicklung und #Kreativität lässt, aber auch strategisches #Denken erfordert und die Bereitschaft, alltägliche Probleme auch eigenverantwortlich zu lösen.

Wir suchen zeitnah ein:e Kolleg:in mit praktischer Berufserfahrung in der Webentwicklung, gerne auch als Quereinsteiger:in. Wichtig ist uns, dass Du nicht nur teamfähig bist, sondern bevorzugt gemeinsam arbeitest, auch mit technischen Laien.

Im #Frontend-Bereich von taz.de stehen viele Veränderungen an. Derzeit gestalten und bauen wir unseren Verlagsbereich neu. Als nächstes plant die #taz, den redaktionellen Bereich zu relaunchen. Dabei werden wir vieles überdenken und verändern. Neben der Pflege und der Weiterentwicklung von taz.de erwartet dich ein bunter Strauß an Themen: #Datenschutz, #Tracking, #Ads, #SEO, strukturierte #Daten, #Feeds, #Barrierefreiheit und vieles mehr.

Anforderungen:Wenn Du Lust darauf hast, in einem nach wie vor politisch motivierten Umfeld als Teil des Web-Entwickler:innen-Teams auch abteilungsübergreifend mit vielfältig interessanten Menschen, mit Produktentwicklung, EDV, Redaktion und Verlag zusammenzuarbeiten, melde Dich.
Bei der taz bieten wir nicht nur ein kollegiales Arbeitsumfeld, sondern auch familienfreundliche #Arbeitszeiten (flexible #Vollzeit 36,5h/Woche, remote-Arbeit aktuell bis auf Weiteres aufgrund von #Corona erwünscht, auch danach ist prinzipiell #Home-Office möglich, 30 Tage #Urlaub) – es gibt ein ordentliches (und subventioniertes) #Mittagessen im taz-Café.
Wir wollen diverser werden. Deshalb freuen wir uns besonders über Bewerbungen von People of Color und Menschen mit Behinderung. Deine Perspektiven sind uns wichtig und sollen in der taz vertreten sein. Die Arbeitsplätze und Toiletten sind weitestgehend #barrierefrei. Das taz-Café ist mit dem #Rollstuhl erreichbar.
Schicke uns deine #Bewerbung und zeige uns, welche Kenntnisse und Erfahrungen Du gerne bei der taz entfalten würdest.
Es handelt sich um eine volle unbefristete Stelle ab taz-Lohngruppe V. Auch Teilzeit wäre denkbar, wenn Vollzeit für dich nicht möglich ist. Arbeitsaufnahme zum nächst möglichen Zeitpunkt. Schreibe uns gerne, ab wann Du einsteigen könntest und richte Deine Bewerbung an webjob@taz.de.

Wir freuen uns auch über Weiterleitung, ihr findet die Stellenausschreibung auch unter https://taz.de/jobs

#job #jobs #arbeit #anstellung #jobangebot


 
Schon wieder eine #Stellenausschreibung

Webentwickler:in mit Schwerpunkt Frontend in Voll- oder Teilzeit für taz.de ab sofort gesucht


Die #taz war die erste online lesbare #Tageszeitung Deutschlands. Sie bietet nach wie vor alltäglich die Möglichkeit Dinge anders zu machen und ist immer noch #Konzern-unabhängig.
Willst Du mit uns die zunehmend digitale #Zukunft des #Journalismus gestalten? Wir bieten ein kooperatives #Umfeld, das Raum für #Weiterentwicklung und #Kreativität lässt, aber auch strategisches #Denken erfordert und die Bereitschaft, alltägliche Probleme auch eigenverantwortlich zu lösen.

Wir suchen zeitnah ein:e Kolleg:in mit praktischer Berufserfahrung in der Webentwicklung, gerne auch als Quereinsteiger:in. Wichtig ist uns, dass Du nicht nur teamfähig bist, sondern bevorzugt gemeinsam arbeitest, auch mit technischen Laien.

Im #Frontend-Bereich von taz.de stehen viele Veränderungen an. Derzeit gestalten und bauen wir unseren Verlagsbereich neu. Als nächstes plant die #taz, den redaktionellen Bereich zu relaunchen. Dabei werden wir vieles überdenken und verändern. Neben der Pflege und der Weiterentwicklung von taz.de erwartet dich ein bunter Strauß an Themen: #Datenschutz, #Tracking, #Ads, #SEO, strukturierte #Daten, #Feeds, #Barrierefreiheit und vieles mehr.

Anforderungen:Wenn Du Lust darauf hast, in einem nach wie vor politisch motivierten Umfeld als Teil des Web-Entwickler:innen-Teams auch abteilungsübergreifend mit vielfältig interessanten Menschen, mit Produktentwicklung, EDV, Redaktion und Verlag zusammenzuarbeiten, melde Dich.
Bei der taz bieten wir nicht nur ein kollegiales Arbeitsumfeld, sondern auch familienfreundliche #Arbeitszeiten (flexible #Vollzeit 36,5h/Woche, remote-Arbeit aktuell bis auf Weiteres aufgrund von #Corona erwünscht, auch danach ist prinzipiell #Home-Office möglich, 30 Tage #Urlaub) – es gibt ein ordentliches (und subventioniertes) #Mittagessen im taz-Café.
Wir wollen diverser werden. Deshalb freuen wir uns besonders über Bewerbungen von People of Color und Menschen mit Behinderung. Deine Perspektiven sind uns wichtig und sollen in der taz vertreten sein. Die Arbeitsplätze und Toiletten sind weitestgehend #barrierefrei. Das taz-Café ist mit dem #Rollstuhl erreichbar.
Schicke uns deine #Bewerbung und zeige uns, welche Kenntnisse und Erfahrungen Du gerne bei der taz entfalten würdest.
Es handelt sich um eine volle unbefristete Stelle ab taz-Lohngruppe V. Auch Teilzeit wäre denkbar, wenn Vollzeit für dich nicht möglich ist. Arbeitsaufnahme zum nächst möglichen Zeitpunkt. Schreibe uns gerne, ab wann Du einsteigen könntest und richte Deine Bewerbung an webjob@taz.de.

Wir freuen uns auch über Weiterleitung, ihr findet die Stellenausschreibung auch unter https://taz.de/jobs

#job #jobs #arbeit #anstellung #jobangebot


 
Da der Tuxi ja des öfteren mit dem Bike in Wäldern unterwegs ist und dabei auch abseits der Wege, dachte er sich schon das eine oder andere mal folgendes: "Au weia wenn da jetzt was mit dem Tuxi ist, dann findet dich hier kein anderer Tux. Irgendwie blöde...."

Also hat Tuxi sich auf den Weg gemacht um eine Lösung zu finden, damit ausgewählte Tuxis den Tuxi finden können, wenn mit ihm was sein sollte. Also so etwas wie ein optionales #Tracking auf dem #Smartphone das er auf Bedarf einschalten kann und den Tracking-Link ausgesuchten Familien Tuxis zukommen lassen kann wenn er wieder mal im dunklem Zauberwald unterwegs ist.
Herausforderung dabei ist logischerweise der #Datenschutz bzw. die gewährleistete #Anonymität.

Gestern ist der Tuxi in den Weiten des Internets fündig geworden. Tuxi nutzt ja auf einem #RaspberryPi sowieso schon #Nextcloud und dafür gibt es die geniale #App #phonetrack . PhoneTrack ist eine Nextcloud-Anwendung zur Verfolgung und Speicherung von Standorten mobiler Geräte.

Diese Nextcloud-App in Kombination mit der Smartphone-App aus dem #FDroid Store (https://f-droid.org/de/packages/net.eneiluj.nextcloud.phonetrack/) ist genau das was der Tuxi gesucht hat. Auf dem Smartphone wird eine Tracking-Session eröffnet und diese Tuxis Liebster zukommen lassen. Somit wüsste man im Falles eines Falles wo der Tuxi ist.
Nach der Tour mit dem Bike die Session einfach auf dem Smartphone beenden und alles ist gut.

Also der Tuxi hat dieses Teil gleich gestern auf seiner Tour ausprobiert und ist zusammen mit Tuxine zu dem Ergebnis gekommen dass dies wirklich eine geniale Lösung ist die nicht nur super funktioniert, sondern auch den Datenschutzanforderungen gerecht wird.

#Fedibikes #Wandern #Radfahren #Tracking #Notfall #Tipp #ServiceTux #TuxTipp


 
Da der Tuxi ja des öfteren mit dem Bike in Wäldern unterwegs ist und dabei auch abseits der Wege, dachte er sich schon das eine oder andere mal folgendes: "Au weia wenn da jetzt was mit dem Tuxi ist, dann findet dich hier kein anderer Tux. Irgendwie blöde...."

Also hat Tuxi sich auf den Weg gemacht um eine Lösung zu finden, damit ausgewählte Tuxis den Tuxi finden können, wenn mit ihm was sein sollte. Also so etwas wie ein optionales #Tracking auf dem #Smartphone das er auf Bedarf einschalten kann und den Tracking-Link ausgesuchten Familien Tuxis zukommen lassen kann wenn er wieder mal im dunklem Zauberwald unterwegs ist.
Herausforderung dabei ist logischerweise der #Datenschutz bzw. die gewährleistete #Anonymität.

Gestern ist der Tuxi in den Weiten des Internets fündig geworden. Tuxi nutzt ja auf einem #RaspberryPi sowieso schon #Nextcloud und dafür gibt es die geniale #App #phonetrack . PhoneTrack ist eine Nextcloud-Anwendung zur Verfolgung und Speicherung von Standorten mobiler Geräte.

Diese Nextcloud-App in Kombination mit der Smartphone-App aus dem #FDroid Store (https://f-droid.org/de/packages/net.eneiluj.nextcloud.phonetrack/) ist genau das was der Tuxi gesucht hat. Auf dem Smartphone wird eine Tracking-Session eröffnet und diese Tuxis Liebster zukommen lassen. Somit wüsste man im Falles eines Falles wo der Tuxi ist.
Nach der Tour mit dem Bike die Session einfach auf dem Smartphone beenden und alles ist gut.

Also der Tuxi hat dieses Teil gleich gestern auf seiner Tour ausprobiert und ist zusammen mit Tuxine zu dem Ergebnis gekommen dass dies wirklich eine geniale Lösung ist die nicht nur super funktioniert, sondern auch den Datenschutzanforderungen gerecht wird.

#Fedibikes #Wandern #Radfahren #Tracking #Notfall #Tipp #ServiceTux #TuxTipp


 
MΞDIΞNVΞRBINDΞR - 2021-02-13 17:47:16 GMT
Lust auf den Heise.de Privacy Manager Blockbuster? 😆

https://social.tchncs.de/@medienverbinder/105725016281304462
#NoHeise #Privatsphäre #Tracking


 
Privacy badger counts 23 tracking-sites on this webpage. Why?
#tracking