Skip to main content

Search

Items tagged with: SpreeNeiße


 
Ich hoffe, dass sich der Betroffene gegen diese Diskriminierung zur Wehr setzt und dass die Firma Asphalt Straßenbau Gesellschaft mbH ihm einen Schadensersatz zahlen muss. vor allem hoffe ich aber, dass er bei einer anderen Firma einen Ausbildungsplatz bekommt und dass das Land Brandenburg als Konsequenz aus diesem Verhalten darauf verzichtet, in Zukunft öffentliche Aufträge an das Unternehmen Asphalt Straßenbau Gesellschaft mbH zu vergeben. Allen anderen privaten Auftraggebern ist natürlich das selbe zu empfehlen. Derartiges diskriminierendes Verhalten ist schlicht und ergreifend indiskutabel und im Gegensatz zur freien Ausübung der Religion tatsächlich nicht mit dem Grundgesetz unseres Landes vereinbar!

"Mitarbeit als Moslem unerwünscht": Kolkwitzer Unternehmen lehnt Azubi ab

#Rassismus #Diskriminierung #Islamophobie #Brandenburg #SpreeNeiße #Kolkwitz #ASGmbH #ASGBoykottieren