Skip to main content

Search

Items tagged with: Riseup4Rojava


 


Stummer Protest gegen Gekuschel mit dem Verteidigungsminister der #Türkei durch die Bilder vom Büre der MdB Vaatz & @AndreasLaemmel@twitter.com in #Dresden #riseup4rojava #SmashTurkishFascism Hier der Soli-Aufruf zum Thema: https://dd.fau.org/2021/02/01/aufruf-zur-solidaritaet-gegen-tuerkische-kriegsplaene-mit-deutscher-duldung/
Aufruf zur Solidarität – Gegen türkische Kriegspläne mit deutscher Duldung


 


Bitte beachtet die neueste Einschätzung zur militärischen Lage der revolutionären Bewegung in #Türkei, #Irak und #Syrien der Kampagne #Riseup4Rojava @r4r_Deutschland@twitter.com: https://riseup4rojava.org/de/bewertung-der-aktuellen-politisch-militaerischen-lage-01-12-2020/Organsiert Widerstand, werdet aktiv in den Soli-Komitees eurer Stadt u./o. der FAU


 
#FAU #Dresden 3.11.20 18 Uhr in diesem Online-Raum Anlässlich der Aktionstage #Riseup4Rojava vom 1. bis 8. November stellt die anarchosyndikalistische Gewerkschaftsinternationale ihre Arbeit, Mitgliedsgewerkschaften und Kämpfe vor. Dabei wird ein besonderes Augenmerk auf die Gemeinsamkeiten zum demokratischen Konföderalismus und einen Ausblick auf die Unterstützung der Revolution in Nord- und Ostsyrien gelegt. Es sprechen Anastasia B., [[..]] - https://dd.fau.org/2020/10/29/3-11-vortrag-solidaritaet-weltweit-die-internationale-ika-stellt-ihre-arbeit-vor/ #FAU
3.11., Online-Vortrag: Riseup4Rojava, Solidarität weltweit – Die Internationale IKA stellt ihre Arbeit vor


 


#dd1910 #dd2010 Morgen 8 Uhr Vortrag und Diskussion an der #Schanzi: Einführung zur revolutionären Bewegung in #Rojava zur Vorbereitung der Aktionstage vom 1. bis 8. November. #RiseUp4Rojava #SchanziBleibt #JugendBesetzt


 


Bitte verbreiten: Vom 1.-8.11. Aktionstage #Riseup4Rojava, Tagesschwerpunkte1.11. Demos 2.11. Kriegsmaschine angreifen 3.11. Internationalismus 4.11. Feminismus 5.11. Go Ins 6.11. Ökologie 7.11. Antifaschismus 8.11. Gedenken#KeinGradWeiter #Frauenstreik #BesserOrganisieren


 
Bitte boosten.

aktuelle Spendenempfehlungen & Proteste, Blockaden auf der wichtigen Landstrasse 277, die zwischen den Dörfern und dem Rheinischen Kohlerevier ist.

Aktuell finden regelmässig Blockaden statt um die wichtige Landstrasse L277 zu erhalten, die RWE abreissen will. In diesem Video

youtube link:
invidious proxy: https://invidio.us/watch?v=ew_ciaaWyIU

könnt ihr sehen, warum. Links ist das Kohlerevier, rechts die Dörfer. Die Landstraße L277 in der Mitte. Wie ihr weiter sehen könnt ist diese Straße ganz schön lang und bereits wenige Menschen können große Auswirkungen haben. Hier sitzt eine Person beispielsweise auf einem Bagger, um ihn vom Arbeiten abzuhalten.

Bild/Foto

Und auf diesem Bild hier kann man einen sogennanten Lock-On sehen. Dabei stecken jeweils zwei Personen jeweils einen Arm in eine Metallröhre. Weil die Polizei keine Personen verletzen darf, muss sie zuerst die Metallröhre entfernen, bevor sie die Sitzblockade auflösen kann.

Und das kostet Zeit, weil die Polizei spezielles Equipment dafür anschaffen muss.

Bild/Foto

Wenn man so eine Aktion des zivilen Ungehorsams gemacht hat, muss man häufig Geld bezahlen. Beispielsweise, weil man eine Ordnungswidrigkeit oder eine Straftat begangen hat und die Strassenverkehrsordnung oder ein anderes Gesetz verletzt hat. Oder, weil man vom Großkonzern RWE verklagt wird.

Die juristische Absicherung und Betreuung, d.h. auch die Vermittlung von Anwälten übernimmt hier der Ermittlungsausschuss ("EA") von @hambibleibt #riseup4Rojava

Daher möchte ich einmal die Webseite von untenlassen.org zitieren, die sich häufig um Repressionsbewältigung kümmern:

Es braucht vor allem Geld. Das klingt platt und entspricht so gar nicht unserem Anspruch, aber: Ein Zivilprozess kostet zwischen 2.000 und 5.000 Euro pro Person – allein in der ersten Instanz. Eine Musterklage bis zum Bundesverfassungsgericht wird rund 32.000 Euro kosten. Wir wollen dafür streiten, dass Widerstand legitim ist, und wir wollen es Konzernen so schwer wie möglich machen, mit ihren Einschüchterungsversuchen durchzukommen. Dabei sind wir dringend auf eure großen und kleinen Spenden angewiesen.

Und je mehr Geld man für Repressionskosten zur Verfügung hat, desto wirkungsvollere Aktionen des zivilen Ungehorsams kann man durchführen.

Der Kampf gegen die Zerstörung unserer Zukunft ist noch nicht verloren! noch lange nicht!

Daher würde ich euch alle gern bitten, euch solidarisch an den Repressionskosten dieser und den zukünftigen Blockaden zu beteiligen. Details dazu gibt es hier: https://hambacherforst.org/sachspenden/

um daraus zu zitieren:

2) ABC Rheinland: Geld geht an Prozesskosten, Gerichtskosten, Anwälte, Betreuung von Gefangenen etc.!

Konto: Schwarzes Kreuz Dresden
IBAN: DE57 4306 0967 1216 4248 00
BIC: GENODEM1GLS
Bank: GLS GEMEINSCHAFTSBANK EG
Betreff: Spende ABC Rheinland

Für die Zukunft lohnt es sich auch an untenlassen.org zu spenden: https://untenlassen.org/unterstuetzen#spenden

Konto: Spenden & Aktionen
IBAN: DE29 5139 0000 0092 8818 06
BIC: VBMHDE5FXXX
Bank: Volksbank Mittelhessen
Betreff (bitte unbedingt angeben, da Sammelkonto): UNTENLASSEN

und wir, d.h. Ende Gelände, würden uns auch über Spenden freuen.

Spendenkonto: Ende Gelände
IBAN: DE48 4306 0967 1120 8464 00
BIC: GENODEM1GLS

Weiterhin wäre eine Spende für @Zucker im Tank sehr toll:

Account: Spenden & Aktionen
IBAN: DE29 5139 0000 0092 8818 06
BIC: VBMHDE5FXXX
Reference: Zucker im Tank

https://www.zuckerimtank.net/language/en/contact/?lang=en

Und natürlich kann man den Dörfern selbst auch noch spenden. Beispielsweise wurden manche Familien da enteignet - die sich für ihren Kampf, in den Dörfern weiter leben zu können, juristisch ebenfalls verteidigen wollen.

https://www.alle-doerfer-bleiben.de/spenden/

Kontoinhaber: Kib e.V.
IBAN: DE93 8609 5604 0307 1799 54
Verwendungszweck: „Alle Doerfer bleiben“

Vielen, vielen Dank!

#HambiBleibt #HambacherForst #umwelt #klima #EndeGelaende @Soli_Lausitz23


 
Bitte boosten.

aktuelle Spendenempfehlungen & Proteste, Blockaden auf der wichtigen Landstrasse 277, die zwischen den Dörfern und dem Rheinischen Kohlerevier ist.

Aktuell finden regelmässig Blockaden statt um die wichtige Landstrasse L277 zu erhalten, die RWE abreissen will. In diesem Video

youtube link:
invidious proxy: https://invidio.us/watch?v=ew_ciaaWyIU

könnt ihr sehen, warum. Links ist das Kohlerevier, rechts die Dörfer. Die Landstraße L277 in der Mitte. Wie ihr weiter sehen könnt ist diese Straße ganz schön lang und bereits wenige Menschen können große Auswirkungen haben. Hier sitzt eine Person beispielsweise auf einem Bagger, um ihn vom Arbeiten abzuhalten.

Bild/Foto

Und auf diesem Bild hier kann man einen sogennanten Lock-On sehen. Dabei stecken jeweils zwei Personen jeweils einen Arm in eine Metallröhre. Weil die Polizei keine Personen verletzen darf, muss sie zuerst die Metallröhre entfernen, bevor sie die Sitzblockade auflösen kann.

Und das kostet Zeit, weil die Polizei spezielles Equipment dafür anschaffen muss.

Bild/Foto

Wenn man so eine Aktion des zivilen Ungehorsams gemacht hat, muss man häufig Geld bezahlen. Beispielsweise, weil man eine Ordnungswidrigkeit oder eine Straftat begangen hat und die Strassenverkehrsordnung oder ein anderes Gesetz verletzt hat. Oder, weil man vom Großkonzern RWE verklagt wird.

Die juristische Absicherung und Betreuung, d.h. auch die Vermittlung von Anwälten übernimmt hier der Ermittlungsausschuss ("EA") von @hambibleibt #riseup4Rojava

Daher möchte ich einmal die Webseite von untenlassen.org zitieren, die sich häufig um Repressionsbewältigung kümmern:

Es braucht vor allem Geld. Das klingt platt und entspricht so gar nicht unserem Anspruch, aber: Ein Zivilprozess kostet zwischen 2.000 und 5.000 Euro pro Person – allein in der ersten Instanz. Eine Musterklage bis zum Bundesverfassungsgericht wird rund 32.000 Euro kosten. Wir wollen dafür streiten, dass Widerstand legitim ist, und wir wollen es Konzernen so schwer wie möglich machen, mit ihren Einschüchterungsversuchen durchzukommen. Dabei sind wir dringend auf eure großen und kleinen Spenden angewiesen.

Und je mehr Geld man für Repressionskosten zur Verfügung hat, desto wirkungsvollere Aktionen des zivilen Ungehorsams kann man durchführen.

Der Kampf gegen die Zerstörung unserer Zukunft ist noch nicht verloren! noch lange nicht!

Daher würde ich euch alle gern bitten, euch solidarisch an den Repressionskosten dieser und den zukünftigen Blockaden zu beteiligen. Details dazu gibt es hier: https://hambacherforst.org/sachspenden/

um daraus zu zitieren:

2) ABC Rheinland: Geld geht an Prozesskosten, Gerichtskosten, Anwälte, Betreuung von Gefangenen etc.!

Konto: Schwarzes Kreuz Dresden
IBAN: DE57 4306 0967 1216 4248 00
BIC: GENODEM1GLS
Bank: GLS GEMEINSCHAFTSBANK EG
Betreff: Spende ABC Rheinland

Für die Zukunft lohnt es sich auch an untenlassen.org zu spenden: https://untenlassen.org/unterstuetzen#spenden

Konto: Spenden & Aktionen
IBAN: DE29 5139 0000 0092 8818 06
BIC: VBMHDE5FXXX
Bank: Volksbank Mittelhessen
Betreff (bitte unbedingt angeben, da Sammelkonto): UNTENLASSEN

und wir, d.h. Ende Gelände, würden uns auch über Spenden freuen.

Spendenkonto: Ende Gelände
IBAN: DE48 4306 0967 1120 8464 00
BIC: GENODEM1GLS

Weiterhin wäre eine Spende für @Zucker im Tank sehr toll:

Account: Spenden & Aktionen
IBAN: DE29 5139 0000 0092 8818 06
BIC: VBMHDE5FXXX
Reference: Zucker im Tank

https://www.zuckerimtank.net/language/en/contact/?lang=en

Und natürlich kann man den Dörfern selbst auch noch spenden. Beispielsweise wurden manche Familien da enteignet - die sich für ihren Kampf, in den Dörfern weiter leben zu können, juristisch ebenfalls verteidigen wollen.

https://www.alle-doerfer-bleiben.de/spenden/

Kontoinhaber: Kib e.V.
IBAN: DE93 8609 5604 0307 1799 54
Verwendungszweck: „Alle Doerfer bleiben“

Vielen, vielen Dank!

#HambiBleibt #HambacherForst #umwelt #klima #EndeGelaende @Soli_Lausitz23


 

Yûsif: “La Revolución de Rojava marca el renacimiento de Oriente Medio”


https://anfespanol.com/reportajes/yusif-la-revolucion-de-rojava-marca-el-renacimiento-de-oriente-medio-21438

via @RojavaAzadi@twitter.com

#Kurdistan #freeOcalan #rojava #ypj #ypg #turquia #riseup4rojava #womendefendrojava #womendefendKurdistan #hpg #yjastar #heftanîn


 

Yûsif: “La Revolución de Rojava marca el renacimiento de Oriente Medio”


https://anfespanol.com/reportajes/yusif-la-revolucion-de-rojava-marca-el-renacimiento-de-oriente-medio-21438

via @RojavaAzadi@twitter.com

#Kurdistan #freeOcalan #rojava #ypj #ypg #turquia #riseup4rojava #womendefendrojava #womendefendKurdistan #hpg #yjastar #heftanîn