Skip to main content

Search

Items tagged with: Prozess


 

„Eheliche Pflicht“ zum Sex


Weil sie Sex verweigert hat, ist eine Frau in #Frankreich in einem #Prozess schuldig gesprochen worden. Ihr gewalttätiger Gatte dagegen nicht. http://www.taz.de/Scheidungsprozess-in-Frankreich/!5755003/ #taz #tazgezwitscher #tageszeitung #Scheidung #Frankreich #Sex #Ehe


 

„Eheliche Pflicht“ zum Sex


Weil sie Sex verweigert hat, ist eine Frau in #Frankreich in einem #Prozess schuldig gesprochen worden. Ihr gewalttätiger Gatte dagegen nicht. http://www.taz.de/Scheidungsprozess-in-Frankreich/!5755003/ #taz #tazgezwitscher #tageszeitung #Scheidung #Frankreich #Sex #Ehe


 
Halle-Prozess

Neben­klage will (wegen unfähigkeit des BKAs a.v.m.) eigene Experten laden
[...]
Gaming-Experten, die die Computerspiele des Attentäters nicht kennen, Internet-Experten, die die Foren, auf denen sich der Attentäter aufhielt, nicht kennen und Musik-Experten, die die Musik des Attentäters nicht kennen: Eine Großzahl der Ermittler des Bundeskriminalamtes (BKA), die beim Prozess um den rechtsterroristischen Anschlag von Halle aussagen, offenbart bei den Befragungen vor Gericht Wissens- und Ermittlungslücken. Bei den 23 Anwälten der Nebenklage sorgt das regelmäßig für Empörung.
[...]
Sowohl Hoffmann (Nebenklage-Anwalt a.v.m.) als auch Hermann (Nebenklage-Anwalt a.v.m.) betonten allerdings, dass sich ihre Kritik nicht gegen die Beamten persönlich richte. Dafür, dass sie keine Vorkenntnisse habe, sei die Arbeit der BKA-Beamtin "unglaublich" gut gewesen, sagte Hoffmann. Dass man ihr aber offensichtlich Informationen vorenthalten habe, entwerte ihre Arbeit. Ähnlich äußerten sich andere Anwälte.
[...]
Die Bullen lassen sogar ihre eigenen Leute im Stich. Eigentlich zum totlachen, wenn es nicht so Traurig wäre.

#halle #prozess #halle-prozess #rechtsterrorist #anschlag #radikalisierung #neben­klage #bka #unfähig


 
Halle-Prozess

Neben­klage will (wegen unfähigkeit des BKAs a.v.m.) eigene Experten laden
[...]
Gaming-Experten, die die Computerspiele des Attentäters nicht kennen, Internet-Experten, die die Foren, auf denen sich der Attentäter aufhielt, nicht kennen und Musik-Experten, die die Musik des Attentäters nicht kennen: Eine Großzahl der Ermittler des Bundeskriminalamtes (BKA), die beim Prozess um den rechtsterroristischen Anschlag von Halle aussagen, offenbart bei den Befragungen vor Gericht Wissens- und Ermittlungslücken. Bei den 23 Anwälten der Nebenklage sorgt das regelmäßig für Empörung.
[...]
Sowohl Hoffmann (Nebenklage-Anwalt a.v.m.) als auch Hermann (Nebenklage-Anwalt a.v.m.) betonten allerdings, dass sich ihre Kritik nicht gegen die Beamten persönlich richte. Dafür, dass sie keine Vorkenntnisse habe, sei die Arbeit der BKA-Beamtin "unglaublich" gut gewesen, sagte Hoffmann. Dass man ihr aber offensichtlich Informationen vorenthalten habe, entwerte ihre Arbeit. Ähnlich äußerten sich andere Anwälte.
[...]
Die Bullen lassen sogar ihre eigenen Leute im Stich. Eigentlich zum totlachen, wenn es nicht so Traurig wäre.

#halle #prozess #halle-prozess #rechtsterrorist #anschlag #radikalisierung #neben­klage #bka #unfähig


 
Das #Problem das wir mit Themen wie #Klimakatastrophe #Rassismus #Flüchtlingskatastrophe und allgemein mit #Wahnsinn zu kämpfen haben und diese Brände nicht wirklich gelöscht bekommen ist, das die Bevölkerung nachhaltig ihr #Verhalten ändern müsste.

Das müsste passieren indem man Vorsätze zu Aktionen macht, Aktionen zur Gewohnheit. Verhalten das zur Gewohnheit wird sind #Eigenschaften von #Personen und diese bilden #Gesellschaft. Parallel muss man ein erneuertes #Narrativ aufs Tapet bringen, das #Sinn implementiert und #Identität stiftet.

Das Problem gab ich gehört ist das es ethisch verwerflich ist, manipulativ und menschenfeindlich. Allerdings passiert es jeden Tag das man #Nudging betreibt, #Propaganda streut, #Narrative einflechtet, Menschen durch #Struktur in Verhalten zwingt. Und das wie gesagt, es passiert jeden Tag durch die Medien, die Politik, die Werbung, die Techkonzerne.

Ethisch vertretbar wäre es als offenen #Prozess zu gestalten, als ein #Sandbox System das man anpassen und verändern kann und mit dem man nicht andere zwingt das Verhalten zu verändern sondern das eigene Verhalten ändert um einen positiven Wandel durch Vorbild anzufangen. Frei nach Gandhi:

Sei die Veränderung die du in der Welt sehen möchtest.

Und nach #Habermass den zwanglosen Zwang des besseren Arguments ins Feld zu führen.

Ich schlage mal vor das jede und jeder sich überlegt wie man das eigene Verhalten positiv verändern kann, neue Fähigkeiten erlernen kann und wachsen kann um eben der Motor einer positiven Veränderung zu sein.


 
Das #Problem das wir mit Themen wie #Klimakatastrophe #Rassismus #Flüchtlingskatastrophe und allgemein mit #Wahnsinn zu kämpfen haben und diese Brände nicht wirklich gelöscht bekommen ist, das die Bevölkerung nachhaltig ihr #Verhalten ändern müsste.

Das müsste passieren indem man Vorsätze zu Aktionen macht, Aktionen zur Gewohnheit. Verhalten das zur Gewohnheit wird sind #Eigenschaften von #Personen und diese bilden #Gesellschaft. Parallel muss man ein erneuertes #Narrativ aufs Tapet bringen, das #Sinn implementiert und #Identität stiftet.

Das Problem gab ich gehört ist das es ethisch verwerflich ist, manipulativ und menschenfeindlich. Allerdings passiert es jeden Tag das man #Nudging betreibt, #Propaganda streut, #Narrative einflechtet, Menschen durch #Struktur in Verhalten zwingt. Und das wie gesagt, es passiert jeden Tag durch die Medien, die Politik, die Werbung, die Techkonzerne.

Ethisch vertretbar wäre es als offenen #Prozess zu gestalten, als ein #Sandbox System das man anpassen und verändern kann und mit dem man nicht andere zwingt das Verhalten zu verändern sondern das eigene Verhalten ändert um einen positiven Wandel durch Vorbild anzufangen. Frei nach Gandhi:

Sei die Veränderung die du in der Welt sehen möchtest.

Und nach #Habermass den zwanglosen Zwang des besseren Arguments ins Feld zu führen.

Ich schlage mal vor das jede und jeder sich überlegt wie man das eigene Verhalten positiv verändern kann, neue Fähigkeiten erlernen kann und wachsen kann um eben der Motor einer positiven Veränderung zu sein.


 
Ich such grad nach Begrifflichkeiten, nach Bezeichnungen für den individuellen Bildungsprozess. Sowas wie Paideia zum Beispiel.

Mich nervt gerade an das man mal wieder alle Hörbucher nur in Richtung #Personal #Development for #Business findet. Hatte mir ein #Hörbuch zum Thema #Shaolin runtergeladen weil mich die #Philosophie und #Weltanschauung interessiert. Bekommrn habe ich einen Ratgeber wie man die Werte der Shaolin im Berufsleben umsetzt. Und normalerweise mache ich einen Bogen um sowas wenn ich kann. Selbe Situation im Bereich #Gamification oder #Storytelling. Das sind faszinierende Themenbereiche aber der Fokus der Veröffentlichungen liegt meistens auf der Arbeitswelt und den persönlichen Karrierechancen.

Meiner persönlichen Meinung nach ist #Bildung ein lebenslanger #Prozess umd umfasst eben nicht nur die geistige Ausbildung sondern auch die körperliche, ethische und spirituelle. Wovon ich gar nichts halte ist das #Giesskannenprinzip und Schule als #Erziehungseinrichtung, aber die Realität sieht halt anders aus.

Warum gibt es eigentlich kein #anarchistisches #Bildungsideal? Mir ist jedenfalls keines bekannt. Der Mensch muss doch auch an sich arbeiten und sich entwickeln ohne das der Fokus auf der Arbeit liegt, Marx hatte da erste Ansätze, aber Marx ist gefühlt auch wieder zu arbeitsfixiert.

Wie gesagt, ich suche nach Begrifflichkeiten und nach Konzepten in der Richtung. Ich hoffe ich hab mich halbwegs verständlich ausgedrückt.