Skip to main content


 

Überfordert auf der Intensivstation


Wen behandelt man zuerst? Wen zuletzt? Wen kann man gar nicht behandeln? Und muss man gesehen haben, wie jemand stirbt, um Corona ernst zu nehmen? http://www.taz.de/Corona-Bericht-einer-Aerztin/!5733573/
#taz #tazgezwitscher #tageszeitung #medizinische #Versorgung #Pfleger #Coronainfo #multilingual

Kann ich nur bestätigen. Sachsen ist ebenfalls dicht, in Dresden sind in den großen Häusern sowohl Personal als auch Patienten maximal betroffen. Wenn die Zahlen weiter steigen (Covidpatienten die schon da sind, sind ja nicht plötzlich weg, bleiben in der Regel sehr lange auf Intensiv) , muss in andere Bundesländer verlegt werden. Wer s jetzt noch nicht kapiert hat, dem ist echt nicht zu helfen.

Der doch sehr persönliche Erfahrungsbericht macht mich betroffen, nachdenklich und auch wütend.


Wenn ich in den Kommentaren auch noch was über Wirtschaftlichkeit lese, geht mir das Messer in der Tasche auf, Da gibt es Skandale, wie von dem beSCHEUERten Minister der Millionen in den Sand setzt, da gibt es die Subvention der Lufthanse, die dafür dann ihne Mitarbeiter entlässt und sie vom Sozialsystem auffangen lassen will - nur 2 Beispiele (die Liste ist endlos...) wie Geld verbrannt wird und nicht dafür eingesetzt wird brenzlige soziale Situationen zu entschärfen - von der dringend erforderlichen vernünftigen und gerechten Besteuerung von Reichen hab ich da noch garnicht geredet!. Da wäre genug Geld um vernünftige Arbeitsbedingungen, nicht nur im Gesundheitswesen, zu ermöglichen...

Kotz-Fakt des Tages:

Da fordert die FDP die Geschäfte 48 lang geöffnet zu lassen - Hallo geht es noch ?